Fahrradfahren auf Madeira?

Seilbahn in Funchal / Madeira

Schon lange wollte ich einmal nach Madeira oder die Azoren gehen. Am diesjährigen Auffahrtswochenende hat es dann geklappt.

Madeira liegt im Atlantik auf der Karte etwas oberhalb und links von den Kanarischen Inseln. Mein Flug war mit TAP via Lissabon.

Der Flughafen von Madeira hat den Name “Cristiano Ronaldo”. Dies weil der Weltfussballer von der Insel stammt. Weiterhin ist die Insel auch bekannt durch ihre immergrüne Vegetation und die sehr kurze Landepiste welche vor allem bei starkem Wind einigermassen anspruchsvoll sei. Bei meinem Flug war es aber kein Problem da bei meiner Ankunft nur ein leichtes Lüftchen wehte.

Seilbahn in Funchal / Madeira

Seilbahn in Funchal / Madeira

Die Idee war während der vier Tage Aufenthalt die Insel mit einem E-Bike zu erkunden. So hatte ich bereits vorgängig ein Fahrrad in der Hauptstadt Funchal reserviert. Vom Flughafen ging es dann rund 20km mit dem Bus nach Funchal und dort gleich in den Bike Shop wo wir unser E-Bike ausgehändigt bekamen. Das war dann schon mal eine erste Enttäuschung. Das E-Bike war eher ein City Modell und ziemlich schwabbelig. Nicht sehr kraftvoll und auch beim Bremsen hatte man etwas Bedenken. Aber doch waren wir frohen Mutes mit dem Bike die rund 20km bis zum Hotel zu schaffen. Doch es kam anders als gedacht.

Nach rund 8 km haben wir bereits aufgegeben. Die Insel Madeira ist gelinde gesagt “sehr hügelig”. Wikipedia beschreibt die Landschaft als “Die gesamte Insel hat Mittel- bis Hochgebirgscharakter. Die Küste Madeiras fällt steil ins Meer ab”. Und so ist es denn auch.

Camara des Lobos / Madeira

Camara des Lobos / Madeira

Am Anfang, in der Stadt Funchal ging es nur etwas auf und ab. Aber dann ausserhalb der Stadt ging es richtig los. Die Strasse führte steil nach oben. So steil, dass ich selbst vom E-Bike absteigen musste. In der Schweiz gibt es oft Strassen mit 12° Steigung aber hier in Madeira habe ich auch Strassenschilder mit 22° Steigung gesehen. Nach einigen Zeit habe ich am Strassenrand Leute gefragt ob es noch weit sei bis “Ribeira Brava” dem Städtchen wo wir hin wollten. Sie haben nur den Kopf geschüttelt und meinten, das sei viel zu weit. Danach konnten wir bei einem Restaurant ein Taxi / Transporter organisieren in welchem wir dann inkl. Fahrrad zum Hotel gefahren sind. Und wirklich es wäre zu viel gewesen. Am momentanen Berg hatten wir erst rund 1/4 der Höhe gemacht und nach diesem Berg wären noch ca. 5 weitere gekommen. Ähnliche Strassensituation habe ich bereits in der Schweiz oben am Gotthard oder im Wallis angetroffen. Die Berghänge sind manchmal fast senkrecht und die Strasse windet sich in Kurven nach oben.

Typische Landschaft in Madeira

Typische Landschaft in Madeira

Nun, das E-Bike stand dann 3 Tage im Keller des Hotels und wir haben mit Bus und zu Fuss die Insel besichtigt.

Die Landschaft und das Essen sind wunderbar. Doch zum Fahrradfahren nicht so sehr geeignet. Evt. für Mountainbiker.

Ribeira Brava / Madeira

Leave a Reply - Dein Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.